Jakob Rottler KG

Ihre Experten für Rollladen und Sonnenschutz und Tore in Freiburg

Freiburg im Breisgau

Die Schwarzwaldmetropole Freiburg ist die deutsche Großstadt im Dreiländereck Schweiz – Frankreich – Deutschland. Mit ihren etwas über 200.000 Einwohnern ist Freiburg eine der starken Wachstumsregionen in Baden-Württemberg. Ihre Lage im Herzen Europas mit besten Verkehrsverbindungen eröffnet der Region einzigartige Zukunftschancen:

  • an der Nord-Süd-Autobahn A 5 (Hamburg, Frankfurt, Basel, Mailand bzw. Lyon, Marseille, Barcelona)
  • an der meistbefahrenen europäischen Nord-Süd-Einsenbahnverbindung, die mit dem Bau der Alpentransversale und dem Gotthard-Basis-Tunnel neue Dimensionen des Fernverkehrs ansteuert
  • am Rhein, der größten Wasserstraße Europas mit einem Warenumschlag von annähernd 15 Mill. Gütertonnen zwischen Straßburg und Basel
  • nahe zum EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg, der die gesamte Region regelmäßig mit den wichtigsten europäischen Wirtschaftszentren verbindet.

Die Infrastruktur der Stadt bietet weitere Perspektiven für ihre wirtschaftliche Entwicklung: Wissenschaft und Forschung haben einen Schwerpunkt an der Albert-Ludwigs-Universität, die einmal alle traditionellen und kulturell bezogenen Wissenschaften anbietet, daneben aber im Bereich der medizinischen Ausbildung und Forschung einen deutschen Spitzenplatz einnimmt und mit ihrer Fakultät für Angewandte Wissenschaften im Bereich der Informatik und der Mikrosystemtechnik neueste Forschungs- und Arbeitsfelder belegt. Außerhalb der Universität steht der Standort Freiburg vor allem für Umwelt- und Solarforschung und –technologie, für eine breite Technologieförderung auf dem Gebiet der Biotechnologie und für die vielen Arbeitsplätze im Bereich der Pharmaprodukte und Medizintechnik.

Freiburg ist für alle seine Einwohner, das gesamte Umland und für seine zahlreichen Gäste und Besucher aus aller Welt aber vor allem auch ein Kultur- und Veranstaltungsort: Theater, Museen, Konzerte, Veranstaltungen aller Art, Großveranstaltungen und Messen im neuen Messegelände und ein deutschlandweit einzigartiges gastronomisches Angebot, lassen die Stadt zu einem pulsierenden Zentrum werden.
Weitere Informationen unter: http://www.freiburg.de

Freiburg, schon 1120 von dem Geschlecht der Zähringer zur Stadt erhoben, wurde wie viele deutsche Großstädte gegen Ende des 2. Weltkriegs am 27. Nov. 1944 fast vollständig zerstört, aber der Wiederaufbau und die Restaurierung der alten Gebäude und Stadtstrukturen lassen dies heute kaum mehr erahnen.

Die alte Stadt mit ihren zahlreichen gotischen Bürgerhäusern konzentriert sich um das einzigartige gotische Münster, einer der schönsten Kirchenbauten nördlich der Alpen und bis heute weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt. Eine Besteigung des Turms kann zu einem einmaligen Erlebnis werden: Die gotische Turmbauweise, der alte Glockenstuhl, die fein ziselierte Sandsteinspitze des Turms und der weite Blick in den südlichen Schwarzwald und über die Rheinebene und den Kaiserstuhl bis hinüber zu den Vogesen. Im Münster selbst ist es das eindrucksvolle gotische Kirchenschiff mit seinem Kreuzgewölbe, den erhaltenen gotischen Glasfenstern und dem berühmten dreiflügeligen Altarbild von Hans Baldung Grien (1512-1516).

Nahe liegen in der innerstädtischen Fußgängerzone das Augustinermuseum, aber auch das gotische Rathaus und die beiden erhaltenen Stadttürme, das Martins- und das Schwabentor. Sehr viele Spuren haben neben der Zähringer Zeit vor allem die Habsburger Jahre hinterlassen, war Freiburg doch bis 1805 über Jahrhunderte hindurch Teil und Zentrum Vorderösterreichs.

Ein beispielhafter Öffentlicher Nahverkehr mit Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen, die sich einmal zu einem S-Bahn-Netz zusammenfügen sollen, erschließen sowohl das Stadtzentrum wir auch die Außenbereiche und das Umland. Freiburg selbst liegt überwiegend in der Rheinebene, reicht aber mit seinen östlichen Vororten in die Vorbergzone des Schwarzwaldes hinein und der Freiburger Hausberg Schauinsland, gut mit einer Seilbahn zu erreichen, ragt bis 1284 m hoch. Das Freiburger Umland reizt zum Wandern und Radfahren und der nahe gelegene Kaiserstuhl und die westlich und südwestlich ausgerichtete Vorbergzone des südlichen Schwarzwaldes bilden eine der reizvollsten Weinbauregionen Deutschlands. Thermalbäder und Wellnessangebote gibt es reichlich: Badenweiler und Bad Krozingen liegen mit ihren bekannten Kur- und Thermaleinrichtungen ganz nahe, aber Freiburg selbst hat mit dem Eugen-Keidel-Bad eine großzügige Thermal- und Saunalandschaft aufgebaut. Kulturinteressierte werden gerne die nahen Städte Basel oder Straßburg besuchen, im Elsaß die vielen mittelalterlichen Städtchen mit ihren teilweise noch romanischen Kirchen, die berühmten Museen in Mulhouse oder das wunderschöne Colmar mit seinem mittelalterlichen Stadtensemble, der Kathedrale, dem berühmten Grünewald-Altar im Unterlindenmuseum und dem bekanntesten Gemälde von Martin Schongauer: Maria im Rosenhag (1473) in der Kirche St. Martin.

 

Einige ausgewählte Links:



Freiburg im Breisgau und Schauinsland, dem Freiburger "Hausberg" mit seinem Museumsbergwerk

(www.freiburg.de / www.schauinsland.com / www.schauinsland.de)

Europapark in Rust

(www.europapark.de)

Titisee

(www.titisee.de)

Steinwasenpark

(www.steinwasen-park.de)

Basel und der Zoo Basel

(www.basel.ch / www.zoobasel.ch)

Straßburg

(www.strasbourg.com nur in englisch und französich)



Wettervorhersage für Freiburg im Breisgau


Montag, 23.10.
6°C
11°C
Stark bewölkt
Dienstag, 24.10.
8°C
17°C
Wolkig
Mittwoch, 25.10.
10°C
21°C
Wolkig